Hochzeit auf Festung Königsstein

Auf einem Tafelberg in 246 m Höhe erhebt sich im Zentrum der Sächsischen Schweiz eine der größten Bergfestungen Europas – die Festung Königstein. Heute können Sie sich hoch über dem Elbtal trauen lassen.

Hochzeitsfotos von Anett und Falk

 

Geschichte

Das erste Mal wurde Königsstein 1379 erwähnt.  im 6. Jahrhundert gründeten wahrscheinlich slawische St��mme  eine Siedlung. In den 12. Jahrhundert unterwarfen und vertrieben deutsche Kolonisten die Slawen. Sie bauten neue Siedlungen. Der Vorteil dieser Gegend war, weil dort die alte Salzstraße lang führte. Anfang des 13. Jahrhunderts wurde eine Burg erbaut. 1379 wird ein Marktplatz am Fuße der Burg erwähnt. 1408 Belagern die Wettiner die Burg, 1587 ordnete der sächsische Kurfürst Christian der erste den Ausbau an —>Festung Königsstein Bekannte Baumeister die mit daran arbeiteten: Daniel Pöppelmann, Irmisch Klengel, Buchner und de Bodt August der Starke befahl Johann Friedrich Böttger in dem ältesten Teil der Festung gefangen zu halten, denn er sollte künstliches Gold herstellen. Was ich natürlich nicht gelang dafür stellte er aber europäisches Porzellan her. 1722 bis 1725 wollte August der Starke im Keller der Magdalenenburg das größte Königsteiner Weinfass gebaut haben, das mussten Böttcher und Küfer errichten. Festung Königsstein war bis 1922 das bekannteste Staatsgefängnis Sachsens. Noch heute ist es der tiefste Brunnen in Sachsen, mit einer Tiefe von 152,5 Metern und der zweit tiefste in Europa.

 

Hochzeitsfotos auf Festung Königsstein

Der unbeschreibliche Blick über das Elbsandsteingebirge und dem Grün des Elbufers machen auch Ihre Hochzeitsfotos unglaublich schön.



  • Social Slider