Hochzeit Barockgarten Großsedlitz

Hochzeitfoto_1

Heiraten Sie im Barockgarten Großsedlitz, denn dieser Garten ist ein grandioses Kunstwerk des Spätbarocks. Verweilen sie nach der Trauung im Garten und Vergessen Sie alles um sich herum.

 

Geschichte

1719 beauftrage August Christoph Graf von Wackerbarth den Baumeister Johann Knöffel mit dem Bau seines Alterssitzes. 1720 konnte bereits das Schloss und die 1721 die Obere Orangerie fertiggestellt werden. August der Starke kaufte ihm in einem geheimen Vertrag das Schloss und den Garten ab. (1723) Wackerbath baute weiter, aber für August den Starken, es sollte für das Fest des polnischen weißen Adlerordens hergerichtet werden. Wackerbarths angelegter Garten reichte August nicht aus und erlies alles nochmal neu gestalten. Die obere Orangerie und das Schloss sollten abgerissen werden, dafür sollte eine zentrale Schlossanlage erbaut werden. August holte für Knöffel noch Hilfe herbei, er beauftragte noch Matthäus Daniel Pöppelmann und Zacharias Longeluene. Im Jahr 1727 wir die untere Orangerie fertig und August der Starke feiert seinen Namenstag in Großsedlitz. In den folgenden Jahren verliert August der Starke das Interesse an den sächsischen Schlössern und ist häufiger in Polen unterwegs. 1728 stoppte er den Bau des Zentralschlosses. Als er schwer erkrankt ist, kann er nicht mehr so oft zwischen Dresden und Polen hin und herreißen wie in jüngeren Jahren. 1763 verwendet nutzte man die Anlage als sogenannten Lustgarten für Feierlichkeiten des Dresdner Hofes, wobei der westliche Teil des Gartens unvollendet blieb und auch Jahrhunderte später kaum verändert wurde. Da 1760 im Siebenjährigen Krieg und 1813 in den Napoleonischen Kriegen der Garten sowie viele Bauwerke zerstört wurden sind heute nur noch ca. 52 der 360 Skulpturen von damals erhalten geblieben. Als König Johannes regierte erfolgten Veränderungen, die untere Orangerie wurde umgebaut. Das Schloss musste wegen Baufälligkeit abgerissen werden und konnte aus finanziellen Gründen nicht ganz wieder aufgebaut werden. (1871) Der Name des Schlosses wurde geändert von Friedrichsburg zu “Friedrichschlösschen” Danach wurde von 1918 bis 1990 immer wieder von wechselnden Rechtsträgern Instandsetzungen vorgenommen. Weitere Restaurationen erfolgten nachdem zweiten Weltkrieg unter der Leitung der Denkmalpflege. 1992 gelangt der Barockgarten in die Trägerschaft der Stadt Heidenau, seitdem wurde auch wieder restauriert und Rekonstruktionen vorangenommen. Eine wunderbare Location füe eine Hochzeit Barockgarten Großsedlitz

 

Hochzeitsfotos im Barockgarten Großsedlitz

Auf Ihren Hochzeitsfotos verzaubert die Atmosphäre der Gartenräume und der Wasserspiele Sie noch Jahre nach Ihrer wundervollen Hochzeit. Ein wunderschönes Standesamt in der Orangerie, traumhafte Gartenanlage, große majestätische Treppen ein Traum für jeden Hochzeitsfotografen. Hochzeit Barockgarten Großsedlitz ein unvergessliches Erlebnis.

  • Social Slider