Hochzeit im Zwinger

Der Name Zwinger kommt daher, weil es im Mittelalter eine übliche Bezeichnung für ein Festungsteil war, zwischen der äußeren und inneren Festungsmauer. Das Team von August dem Starken, Architekt Matthäus Daniel Pöppelmann und Bildhauer Balthasar Permoser, haben wir heute diese barocke Glanzleistung zu verdanken.

 

Die Hochzeitsfotos entstanden im Zwinger, die Trauuung kirchlich in der Hofkirche und die standesamtliche Trauung in der Albrechtsburg Meißen

 

Geschichte

12. Jahrhundert Zwinger dient als  Befestigungsanlage. 1427 die Mauer wird verstärkt in dem eine zweite äußere Mauer ergänzt wird, wegen den Hussitenkriegen. 1709 August der Starke beauftragt Matthäus Daniel Pöppelmann und Balthasar Permoser mit dem Bau der Bogengalerien, des Nymphenbades und dem Gebäudetrakt des späteren Mathematisch- Physikalischen Salons. 1710- 1712 Bogengallerien am Wallpavillon werden gebaut. 1711 beginn des Baues vom Nymphenbad, Erweiterung des Entwurfes des Orangiere- Projektes. 1712-1716 der Mathematisch- Physikalischer Salon entstehen, genauso wie der Französische Pavillon. Dabei sind Deckenmalerein von Louis de Silvestre und Heinrich Christian Fehling zu betrachten. 1714- 1718 Bildhauerarbeiten von Balthasar Permoser im Kronentor und Langgalerien werden erbaut. 1716- 1719 Der Wallpavillon wird gebaut und auch noch südliche Pavillonbauten und ein hölzerner Interimsbau an der Elbseite. 1719 Kurprinz Friedrich August der zweite heiratet Erzherzogin Maria Josepha. 1728 Der Zwinger wird fertig gestellt, Verwendung jetzt als Sammlungs- und Bibliotheksgebäude. Der Figurenschmuck stammte von Balthasar Permoser. 1759-1760 Es entstehen Schäden durch den Siebenjährigen Krieg am Zwinger. Die preußische Armee benutzt den Zwinger als Stapel- und Zimmerplatz.

1783- 1795 unter Johann Daniel Schade beginnen die ersten Zwinger- Restaurierungen. 1806- 1813 durch die Napoleonischen Kriegen entstehen Schäden, der Zwingergraben wird zugeschüttet. 1820-1830 Der Zwingerteich wird angelegt. 1847- 1855 Galeriegebäude von Gottfried semper mit plastischen Schmuck von Ernst Rietschel wegen abgeschlossen. 1849 Durch die Mai- Kämpfe brennt das Opernhaus ab, weitgehende Zerstörung des südlichen Pavillons und des Stadtpavillons. 1857- 1863 Eine zweite Restaurierung und der Wiederaufbau werden von Karl Moritz Haenel geleitet. 1880- 1898 die dritte Restaurierung beginnt mit Eingriffen in die Bausubstanz. 1924-1936Die Zwingerbauhütte wird gegründet und unter Leitung von Hubert Ermisch beginnt die vierte Restauration. 1945 Der Zwinger wird total zerstört durch die anglo- amerikanischen Bombardierungen. 1945-1963 Hubert Ermisch, Arthur Frenzel und Max Zimmermann, leiten die Führung des Wiederaufbaues. 1985 Die Gesamtsanierung beginnt, 1991 wird die Zwingerbauhütte wieder gegründet. 1993 Schlossbetriebes Schlösser und Gärten Dresden nehmen den Zwinger auf.

 

Hochzeitsfotos im Zwinger

Mit seinen vielen in Sandstein gemeißelten Statuen, unzähligen Wasseranlagen ist es auch für den Hochzeitsfotografen eine Wonne hier zu fotografieren. Ihre Hochzeitfotos werden mit den tollen Hintergründen des Zwingers harmonieren und Sie perfekt in Szene setzten.

  • Social Slider