Hochzeit Schloss Albrechtsberg

Ein traumhafter Blick von den Elbhängen auf die Stadt Dresden bietet sich Ihnen auf Schloss Albrechtsberg. Der wunderschöne Trausaal versetzt einen direkt zurück in die Zeit August des Starken und ist eine bezaubernde kurfürstliche Kulisse für Ihre Trauung. Durch die herrschaftlichen Säle, haben sie zur Ihrer Traumhochzeit, eine malerische Kulisse im Hintergrund.

Der Trausaal ” Gartensaal” hier werden normalerweise die Trauungen durchgeführt. Hier kann ihre Hochzeit Schloss Albrechtsberg beginnen.

Hochzeit_Schloss-Albrechtsberg-1

Trauung im Gartensaal

Man kann sich aber auch im Kronensaal trauen lassen.

003_hochzeit_schloss_albrechtberg

Trauung im Kronensaal

 

Hochzeit Schloss Albrechtsberg  Kronensaal

Hochzeit Schloss Albrechtsberg Gartensaal

Geschichte

Zwischen 1803 und 1811 kaufte Lord Findlater die Weinberge. Er ließ ein Landhaus erbauen, das an der Stelle stand wo heute das Schloss steht, als das Haus fertig war, verstarb der Lord (1811). Im Jahre 1821 entwickelte sich das Palais unter dem neuen Besitzer, Johann Gabriel Krebs. Unter seinen Gästen waren Richard Wagner und Gottfried Semper. Adolf Lohse, preußischer Hof- und Landbaumeister entwarf ein Plan für das Schloss. Er griff auf die klassische Bauform von der griechische- und römischen Antike, italienischen Renaissance zurück. Eduard Neide plante die Parkanlagen und der Hofgärtner Herrmann Sigismund Neumann brachte sie in die Tat um. 1854 zogen Prinz Albrecht von Preußen und seine Frau Rosalie Gräfin von Hohenau ein. Zusammen hatten die beiden zwei Söhne, Friedrich (1857-1914) und Wilhelm (1854-1930).

Rosalie war Albrechts zweite Frau, seine erste Frau war Prinzessin Marianne der Niederlande. Aus dieser Ehe gingen drei Kinder hervor, Charlotte, Albrecht und Alexandrine. Prinz Albrecht trat 1819 der preußischen Armee bei, 1871 wurde er zum Generalfeldmarschall benannt. 1872 verstarb er, im Mausoleum (Berlin) seiner Eltern wurde er bestattet. Die Gräfin von Hohenau, verstarb 1879, danach wohnte der jüngere Sohn bis 1914 im Schloss, bis auch er verstarb. Wilhelm, wohnte danach im Schloss, doch musste es  1925 wegen Spielschulden an die Stadt Dresden verkaufen. 1930 wurde der Park für die Bürger und Besucher geöffnet. Die Pferdeställe und Reithalle wurden 1937 von einer SA-Reiterstaffel benutzt. 1943 hatte man die Keller als Luftschutzkeller umgebaut, Kinderheimkinder waren tagsüber im Schloss. 1948 wurde das Schloss von der Stadt Dresden an das Außenhandelsministerium der UdSSR verkauft. Durch die Jugendheim GmbH Berlin wurde das Schloss 1951 zurück gekauft. 1977 wurde das Schloss Albrechtsberg zum nationalen Naturdenkmal ernannt. Heute wird es von der Konzert- und Kongressgesellschaft mbH Dresden betrieben, indem Lesungen, Konzerte und viele andere Veranstaltungen stattfinden. Auf Schloss Albrechtsberg werden durch das Dresdner Standesamt auch Trauungen durchgeführt.

Hochzeitsfotos auf Schloss Albrechtsberg

Der großzügige Park mit der terrassenartig angelegten Gartenanlage ist der ideale Rahmen um vor der Kamera des Hochzeitsfotografen zu Flanieren. Schloss Albrechtsberg liegt inmitten eines großen Parks, umgeben von alten Bäumen, wäre das nicht die perfekte Kulisse für Ihre Hochzeitsfotos?

Mehr Hochzeitsfotos von wunderschönen Locations in unserer Hochzeitsgalerie

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Social Slider